Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Alvaro" oder "Filomena". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 23.06.2017 in:


Peking
J 04:46 K 19:46
Shanghai
J 04:50 K 19:01
Guangzhou
J 05:42 K 19:15
Lijiang
J 06:26 K 20:16

Aphorismus des Tages:


In Angelegenheiten der Kriegskunst kann zögerliches Verhalten nur durch die rechte Politik beseitigt werden. Nur List und Tücke vermögen den Feind zu besiegen und die Rebellion niederzuwerfen. Nur die richtige Strategie kann den Sieg erringen.


黄石公三略


Aphorismus

Auszeichnungen:

Provinz Yunnan

Yunnan ist die südwestliche Grenzprovinz Chinas und erhielt ihren Namen dadurch, dass sie sich südlich des Gebirges Yunling befindet.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

TIPP: Beachten Sie auch unsere Sonderseiten "Reiseführer Yunnan".

In der Periode der Streitenden Reiche (475 - 221 v.Chr.) existierte hier ein Reich mit dem Namen Dian. Außer den Han leben hier viele nationale Minderheiten, die Yi, Bai, Hani, Zhuang, Dai, Miao, Lisu, Hui, Lahu, Wa, Naxi, Yao, Tibeter, Jingpo, Blang, Achang, Nu, Pumi, Jino, Benglong, Mongolen und Drung. Die Angehörigen der nationalen Minderheiten machen ein Drittel der Bevölkerung der Provinz und ein Siebtel der nationalen Minderheiten des ganzen Landes aus. Die Provinz Yunnan grenzt an Vietnam, Laos und Myanmar.

Die Provinz Yunnan befindet sich im südwestchinesischen Grenzgebiet. Sie grenzt im Westen und Südwesten an Myanmar und im Süden an Laos und Vietnam und gilt als ein Landweg zwischen Südostasien und dem asiatischen Hinterland. Yunnan hat eine Fläche von 394.000 qkm. 2001 hatte die Provinz 42,87 Millionen Einwohner.
Yunnan verfügt über äußerst reiche biologische Ressourcen mit fast allen Pflanzenarten sowohl der Tropen und Subtropen wie auch der gemäßigten und sogar der kalten Zone. Dies hat Yunnan Ruhmestitel wie "Königreich der Pflanzen", "Schatzkammer der Heilkräuter", "natürlicher Garten" und "Heimat der Aromastoffe" eingebracht. Die Provinz produziet Überschüsse an mehreren Nutzpflanzen, wobei jetzt eine rationelle Entwicklung der biologischen Ressourcen erfolgt. Branchen wie Tabak, Heilkräuter und tropische Obst sind bereits mit einem relativ großen Ausmaß entwickelt worden, während Branchen Blumenzucht, Kaffeeanbau und Aromastoffe gerade im Aufsteigen sind. Mit den besonderen geographischen und klimatischen Bedingungen sowie zahlreichen Nationalitäten mit einzigartiger Kultur ist der Tourismus zu einer rasch entwickelten neuen Branche in Yunnan geworden.

Yunnans Rohstoffüberlegenheit liegt in den Buntmetallen. Die Vorkommen an Aluminium, Zink, Zinn, Kupfer und Nickel liegen landesweit in vorderer Reihe. Unter den Edelmetallen und seltenen Elementen sind Thallium- und Kadmium-Vorkommen die größten im ganzen Land, und die Reserven an Silber, Germanium und Platin rangieren landesweit an der zweiten Stelle. Yunnan verfügt zudem über reiche Wasser- und Kohlenressourcen sowie Rohstoffe für die chemische Industrie. In Yunnan sind inzwischen Erzförderung, -aufbereitung und -verhüttung mit Buntmetallen an der Spitze mit einem gewissen Ausmaß etabliert worden. Und die Provinz gilt als eine wichtige Basis zur Produktion von Zinn, Kupfer und Phosphatdüngemitteln.

Yunnan, wörtlich übersetzt "Der Süden der bunten Wolken", ist eine Miniatur der chinesischen Naturlandschaft überhaupt. Dort gibt es ein Sprichwort, wonach es auf einem Berg alle 4 Jahreszeiten gleichzeitig und außerdem alle 10 Li (ca.. 5 km) anderes Wetter gibt. Zudem gilt Yunnan landesweit als die Provinz mit den meisten nationalen Minderheiten. Wegen der vielgestaltigen Natur und aus untescheidlichen historischen Gründen haben die unterschiedlichen Nationalitäten in Yunnan auch sehr unterschiedliche Kulturen. In Yunnan sind deshalb bereits viele Tourismusentwicklungszonen errichtet worden, mit hohen Bergen und tiefen Tälern, Gletschern, Hochlandseen, Karstlandschaften, Blumen, Kulturschätzen und Sehenswürdigkeiten sowie traditionellen Gärten und den Sitten und Gebräuchen der Minderheiten als Hauptbesonderheiten.

Nach mehrjährigen Bauarbeiten sind die Infrastrukturanlagen in Yunnan beträchtlich verbessert worden. Inzwischen ist ein Landstraßennetz mit der Provinzhauptstadt Kunming als Zentrum und Verbindungen inner- und außerhalb der Provinz sowie mit den Nachbarländern Myanmar, Laos, und Vietnam und mit Anschlussverbindungen bis nach Thailand wesentlich gestaltet worden. Die Provinz ist auch durch Eisenbahn- und Schifffahrtslinien mit den Nachbarländern verbunden. Yunnan richtet jedes Jahr gemeinsam mit anderen Provinzen und Gebieten in Südwestchina die Exportwarenmesse in Kunming aus. Mit der Intensivierung der subregionalen Wirtschaftskooperation am Lancang- Fluß (Mekong) wird Yunnan zum Durchgangsweg und zur vorderen Linie der Öffnung der südwestchinesischen Gebiete nach außen werden.

Bei der Entwicklung Westchinas wird Yunnan 5 Branchen tatkräftig entwickeln: High-Tech-Branchen, Branchen zur Erschließung und Erneuerung der Bio-Ressourcen, Tabak, Erz und Tourismus. 5 große Basen werden dabei schwerpunktmäßig aufgebaut: Chinas größte Basis zur Erschließung und Erneuerung der Bio-Ressourcen, die größte Basis zur sicheren Tabakpflanzung und Zigarettenproduktion, die größte Basis zur Herstellung von Phosphatdüngemitteln, eine wichtige Buntmetallbasis und eine Energiebasis für den Stromtransfer von West- nach Ostchina.

Wichtige Städte in Yunnan

Die Provinzhauptstadt Kunming ist eine neu entstandene industrielle Basis für Präzisionswerkzeugmaschinen, optische Geräte, Zigaretten, und Buntmetallbranchen.

Qujing ist die Zentralstadt im Nordosten von Yunnan und hat entwickelte Kohlen- und Zigarettenindustrie.

Dali ist die Hauptstadt des autonomen Bezirks der Bai-Nationalität in Westyunnan.

Yuxi ist eine bekannte Leichtindustriestadt mit Zigarettenproduktion als Hauptbesonderheit in Zentral-Yunnan.

Topographie

Die Provinz auf dem Yunnan-Guizhou-Plateau grenzt im Nordwesten an das Qinghai-Tibet-Plateau. Das Terrain fällt von Nordwesten nach Südosten ab, die Höhenunterschiede sind gewaltig. Topographisch lässt sich die Provinz in einen östlichen und einen westlichen Teil gliedern: 

  1. Das Plateau Ost-Yunnans: Dieses Plateau liegt östlich der Linie der Flüsse Yuanjiang und Lishejiang bis zur Stadt Jianchuan und dem Autonomen Kreis Lijiang. Seine Bodenoberfläche ähnelt derjenigen der Provinz Guizhou und wird zusammen mit jener Yunnan-Guizhou-Plateau genannt. Das Hochland besteht aus Kalkstein, wodurch Steinwälder, Höhlen und unterirdische Flüsse entstanden. Die Karstlandschaft ist berühmt für spektakuläre Szenerien, deren bekannteste der Lunan-Steinwald ist. Zwischen den Gebirgen liegen zahlreiche Becken, in denen Landwirtschaft betrieben wird. Yuanmou war die Heimat des Yuanmou-Menschen, der vor 1,7 Millionen Jahren lebte. 
  2. Das Gebiet West-Yunnans: Es besteht aus dem Gebirge Hengduanshan (von Ost nach West verlaufend) und den hohen Bergketten und tiefen Schluchten der Gebirge Gaoligongshan, Nushan und Yunling, die sich parallel zueinander von Nord nach Süd erstrecken. Die Berge sind bis zu 5000 Meter hoch, und dazwischen liegen Talebenen.

Die Bodenstruktur der Provinz ist sehr kompliziert, häufig kommt es zu Erdbeben. In der Provinz gibt es viele heiße Quellen, von denen die in Tengchong die bekannteste ist.

Der Jinshajiang (Oberlauf des Yangtze) und der Nanpanjiang (Oberlauf des Perlflusses) sind die zwei größten Flüsse der Provinz. Die Hutiaoxia-Schlucht des Jinshajiang ist 16 Kilometer lang, 3000 Meter tief und nur 30 Meter eng mit reißendem Wasser.

Die größten Flüsse in West-Yunnan, die ins Ausland fließen, sind der Lancangjiang, der Nujiang und der Yuanjiang. Ihre Flussläufe innerhalb Chinas weisen viele reißende Strecken auf. Die Seen sind hier meistens durch Bodenverwerfungen entstanden. Unter ihnen sind der Dianchi und der Erhai die größten.

Geographie

Die Provinz Yunnan liegt an der südwestlichen Landesgrenze China's. Sie umfaßt ein Territorium von 394 000 qkm und entspricht damit 4,1% der Gesamtfläche des Landes. Yunnan wird im Norden und Osten von Tibet, Sichuan, Guizhou und Guangxi umgegeben. Im Westen grenzt es an Burma, im Süden an Laos und im Südosten an Vietnam. Der Wendekreis des Krebses zieht durch den Südteil der Provinz

Die Oberfläche der Provinz fällt von Norden nach Süden ab. Die durchschnittliche Erhebung der Provinz liegt bei 2000 m über dem Meeresspiegel. Der höchste Punkt, der Kagebu-Gipfel im Meili-Schneegebirge, ist 6740m hoch, der tiefste nur 76.4m. Berg- bzw. Hügelland macht über 90% der Provinz aus.

Das Klima in Yunnan zeigt, wegen der Zusammenwirkung der Südost- und Südwest-Monsune bzw. dem Tibet-Hochplateau, eine Vielfalt die für Pflanzen und Tiere aus fast allen Klimazonen geeignet ist.

Die Hauptstadt von Yunnan ist Kunming. Weitere wichtige Städten sind Dali, Baoshan, Jinghong und Qujing.

Bevölkerung

Yunnan ist die Provinz, die die deutlichste nationalen und kulturellen Unterschiede China's repräsentiert. In Yunnan leben 25 der 56 Nationalitäten China's. Von den über 42 Millionen Einwohnern sind 38% aus nationalen Minderheiten, mehr als in jeder anderen Provinz. 24 Nationen mit mehr als 8000 Menschen wie zum Beispiel die Yi, Bai, Hani, Zhuang, Dai, Miao, und Lisu leben in Yunnan.

Geschichte

Den archäologischen Entdeckungen nach wurde Yunnan bereits vor 1.7 Mio. Jahren von den Yuanmou-Menschen bewohnt. Im 3. Jh. v. Chr. Entstand in Yunnan das erste Königreich Dian. Yunnan stand seither wechselnd unter der Herrschaft von einheimischen Nationen und äusseren Mächten. Zur Zeit der Tang-Dynastie (618-907) schuf eine Thai-Minderheit in Yunnan das Reich Nanzhao. In 1254 wurde das lokales Königreich in Yunnan vom mongolischen Kublai Khan ausgelöscht. In der Ming- und Qing-Zeit war Yunnan wieder Teil des Territoriums der chinesischen Macht. In 1949 wurde Yunnan friedlich befreit.

Verkehr

In Yunnan gibt es drei Haupteisenbahnlinien, nämlich zwischen Kunming und Chengdu (Sichuan), Guiyang (Guizhou) und Nanning (Guangxi). Die Eisenbahn durch die Grenzstadt Hekou führt nach Vietnam.

Wegen seines vielgestaltigen Geländes spielen Straßen für den Verkehr in Yunnan eine bedeutende Rolle. Nach langem Bau wurde ein Straßennetz mit Kunming als Knotenpunk fertiggestellt. Von Kunming aus kann man auf Landstraßen jeden Teil der Provinz, die angrenzenden Provinzen und sogar die Nachbarländer Myanmar, Laos, Vietnam und Thailand erreichen.

Yuannan ist reich an Flüssen. Der Mekong (in China: Lancang), der Rote Flu"in China: Yuanjiang) und der Salween (in China: Nujiang) fließen durch Yunnan. Sie sind aber wegen ihrer großen Falltiefe nur teilweise beschiffbar.

Der Flughafen von Kunming verfügt über merhere Inlandsfluglinien. Internationnale Linien fliegen nach Bangkok, Rangun, Vientnam sowie Hongkong. Weitere Flughäfen hat es noch in Baoshan, Lijiang, Dali, Xishuangbanna, Mangshi, Simao etc.

Landwirtschaft

Die Anbaufläche der Provinz ist 2,87 Millionen Hektar groß. Die Hauptgetreidesorten sind Reis und Mais. An nächster Stelle stehen Weizen, Knollengewächse und Bohnen. Zu den Industriepflanzen zählen Raps, Erdnüsse, Tabak, Tee, Baumwolle, Zuckerrohr und Obst. Der Tabak aus Yunnan zeichnet sich durch hohe Qualität aus. Auch Tee aus Yunnan ist berühmt, vor allem sind dies die Teesorten "Puer", "Dianhong" und "Dianlü". Der Anbau von Zuckerrohr hat ebenfalls eine lange Tradition und ist bis heute bedeutend. Die tiefen und heißen Täler in Xishuangbanna eignen sich besonders zum Anbau von Gummibäumen, Schellackbäumen und Chinarinde-Bäumen sowie anderen tropischen Gewächsen. Die große Mannigfaltigkeit der Pflanzenwelt ist eine Besonderheit dieser Provinz. Es wachsen hier rund 15000 Arten von höherer Pflanzen, die meisten Arten des ganzen Landes, weshalb Yunnan auch als "Botanischer Garten Chinas" bezeichnet wird. Im Jahr 1999 wurde die Internationale Gartenschau in Kunming veranstaltet. In Yunnan gibt es auch seltene Tierarten der tropischen, der subtropischen und auch der kalten Zone.

Industrie

Mehr als 70 Arten von Bodenschätzen wurden in Yunnan entdeckt. Die Vorkommen an Phosphor, Blei, Zink, Zinn und Kupfer sind von großem Wert für das Land. Die Zinngrube Gejiu existiert schon seit langer Zeit und ist das größte Zentrum der Zinnförderung, so dass Gejiu den Namen "Stadt des Zinns" trägt. Kupfererzlager finden sich hauptsächlich im Gebiet Dongchuan, Blei und Zinklager in Huize und Phosphorvorkommen in Kunyang und Chengjiang. Bei Dali werden große Mengen von Marmor gebrochen. An erster Stelle im Industriespektrum steht die Buntmetall-Industrie, an zweiter Stelle stehen der Maschinenbau, die Tabak- und Teeverarbeitung sowie die Zuckerproduktion. 1998 belief sich das Bruttoinlandsprodukt auf 179 Milliarden Yuan.

Wirtschaft

Zusammen mit der Entwicklung China's steigt die Wirtschaft in Yunnan ständig an. In 2002 nahm das BIP mit 223,2 Mrd. RMB um 8,1% gegenüber dem Vorjahr zu. Der BIP pro Kopf betrug 5178 RMB und erreichte damit ein Wachstum von 6.9%.

Die Wirtchaftsstruktur wird weiter geregelt. Industrie und der Dienstleistungssektor nehmen immer größere Anteile ein, in 2002 z.B. jeweils 42.% und 36.1%.

Die wichtigen Wirtschaftszweige sind die Tabakindustrie, Arzneipflanzenverarbeitung, Bergbau und Tourismus.

Der Grenzhandel mit seinen südostasiatischen Nachbarländern ist in Yuannan seit langem von großer Bedeutung.

Sehenswürdigkeiten in Yunnan

In Kunming die Parks Daguanlou (Turm der Schönen Aussicht), Longmen (Drachentor), die Tempelanlagen Qiongzhusi und Jindian (Goldene Halle), der Dianchi-See und das Grab des Komponisten Nie Er, dem die Nationalhymne zu verdanken ist. Der Steinwald im Kreis Lunan lohnt auf jeden Fall einen Besuch. Die Bezirke Lijiang, Dali und Xishuangbanna sind für ihre Landschaft besonders berühmt.

Die Provinzhauptstadt Kunming liegt am Nordrand des Sees Dianchi in der Mitte der Provinz und ist der Verkehrsknotenpunkt der Provinz. Das Klima hier ist mild, alle vier Jahreszeiten sind wie ein einziger Frühling, so dass Kunming denNamen "Frühlingstadt" erhielt. Der Dianchi und der Westberg bei Kunming sind berühmte Erholungsstätten. Da sich die Industrie schnell entwickelt, hat auch die Stadt Kunming Umweltprobleme. Kunming ist eine berühmte Universitätsstadt, wobei vor allem die Yunnan-Universität, die Kunminger Technische Hochschule und die Yunnan-Hochschule der Nationalitäten zu nennen sind.

Die Stadt Gejiu ist die Hauptstadt des Autonomen Bezirks Hongke der Hani- und Miao-Nationalität. Sie hat 210000 Einwohner. Gejiu fördert seit langem Zinn und ist dadurch im ganzen Land bekannt.

Yunnan erfreut sich großer Beliebheit bei Touristen. Das angenehme Klima, die faszinierende Landschaft und die einzigartigen Kulturen der verschiedenen Nationen ziehen jeden Besucher in ihren Bann.

Lijiang-Altstadt

Die Stadt Lijiang liegt an den südöstlichen Ausläufern des Himalaja, im Nordosten der Provinz und am Mittellauf des Jinsha-Flusses. Lijiang ist das Zentrum der Naxi-Minderheit, welche von tibetischen Nomaden abstammt, die seit dem zehnten Jahrhundert in dieser Gegend siedeln und ihre eigene Kultur pflegen. Die Altstadt von Lijiang ist von engen Kopfsteinpflastergassen und einem Netz an Kanälen durchzogen. Sie ist eine der am besten erhaltenen Altstädte China's. Seit 1997 ist sie in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die alten Häuser ruhen meist auf einem Steinfundament und Mauern aus weißgetünchten Lehmziegeln, haben Türen, Balkone und Fensterläden aus rotem Holz und typisch geschwungene Ziegeldächer. Viele der alten Steinbrücken sind jahrhunderte alt und haben einige Kriege wie Erdbeben überstanden.

15km von der Altstadt entfernt ist der 5596m hohe Yulong Xueshan (Jadedrachen-Schneeberg). Man kann den Berg bis zur Schneegrenze per Drahtseilbahn erklimmen.

Dali

Dali liegt auf 1900 m über dem Meeresspiegel und heißt übersetzt "Weißer Marmor". Dali liegt am Erhai- See (40 km lang und bis über 7 km breit). In seiner Geschichte war Dali für lange Zeit das politische und kulturelle Zentrum der heutigen Provinz Yunnan und wichtiger Handelsplatz mit Waren aus dem heutigen Burma, Vietnam und Laos.

Interessant sind die Altstadt und der Drei-Pagoden-Tempel. Der größte (69 m) der drei Bauten stammt aus der Zeit der Meng-Dynastie (469-930). Etliche Ortschaften reihen sich am Ufer des nahen Erhai Sees. Der 249 qkm große See liegt auf 1980 m Höhe und wird auf allen Seiten von hohen Bergen überragt. Die bunten Trachten der Bewohner und die Handwerkskunst geben einen Eindruck vom traditionellen Landleben.

Xishuangbanna

Xishuangbanna ist die weltweit einzige Oase am Wüstengürtel des nördlichen Wendekreises. Es ist von tropischen Regenwäldern und Tieren wie z.B. Elefanten, Wasserbüffeln, Pfauen, Affen und Vögeln gekennzeichnet.

Es ist eine exotische Welt in Südchina, exotisch auch für Han-Chinesen. Die Kultur liegt zwischen Han-China und Südostasien, wie man sich durch die Bauart überzeugen kann. Nationale Minderheiten, vor allem Thai, haben in diesem tropischen Land ihr angenehmes Zuhause.

Mehr über Chinas Provinzen, Regierungsunmittelbare Städte und Sonderverwaltungszonen

  • Provinz Anhui
    Anhui findet sich in Ostchina an den beiden Seiten des Mittel- und Unterlaufes des Changjiang und Huaihe. Der Provinzname ist zusammengesetzt aus den ersten Schriftzeichen der beiden Städte Anqing un...
  • Provinz Fujian
    Fujian befindet sich an der Küste im südöstlichen Teil Chinas. Es liegt, östlich durch die Taiwan-Straße getrennt, Taiwan gegenüber.
  • Provinz Gansu
    Gansu in Nordwestchina weist eine schmale und längliche Form auf. In Gansu leben neben Han - die Hauptvolksgruppe - noch viele nationale Minderheiten wie Hui, Tibeter, Dongxiang, Yugur, Baoan, Mongol...
  • Provinz Guangdong
    Die chinesische befindet sich am südlichen Rand Chinas und grenzt an das Südchinesische Meer.
  • Provinz Guangxi
    Guangxi befindet sich im Süden Chinas und reicht bis zum Beibu-Golf des Südchinesischen Meeres. Das Autonome Gebiet wurde im Jahre 1958 gegründet.
  • Provinz Guizhou
    Guizhou befindet sich auf dem Ostteil des Yunnan-Guizhou-Plateaus in Südchina. Es ist eine Provinz mit vielen Nationalitäten.
  • Provinz Hainan
    Hainan ist eine Inselprovinz und nur durch die Qiongzhou-Straße von der Provinz Guangdong getrennt. Zur Provinz gehören auch die Inselgruppen im Südchinesischen Meer.
  • Provinz Hebei
    Hebei liegt nördlich des Unterlaufs des Gelben Flusses. Da die Provinz im Osten an das Bohai-Meer grenzt und sich in ihrer Mitte Peking, die Hauptstadt des Landes, befindet, ist sie geographisch sehr...
  • Provinz Heilongjiang
    Heilongjiang befindet sich im nördlichsten Teil Nordostchinas. Sein Name leitet sich vom gleichnamigen Fluß her, dem größten Fluß der Provinz.
  • Provinz Henan
    Die gehört zu den am frühesten besiedelten Gebieten Chinas.
  • Provinz Hubei
    Da der Yangtze von Westen nach Osten durch die Provinz fließt und die Eisenbahnlinie Peking - Guangzhou von Norden nach Süden verläuft, ist Hubei ein wichtiger Knotenpunkt des Verkehrs zu Land und ...
  • Provinz Hunan
    Die liegt zum großen Teil südlich des Dongting-Sees, daher der Name Hunan (wörtlich: südlich des Sees).
  • Provinz Innere Mongolei
    Das Autonome Gebiet Innere Mongolei liegt in den Gebieten an der Nordgrenze Chinas, erstreckt sich in einem schmalen Streifen von Nordosten nach Südwesten und grenzt an Russland und der Mongolischen ...
  • Provinz Jiangsu
    Jiangsu ist eine der am dichtesten bevölkerten Provinzen Chinas. Die ganze Provinz ist eine ausgedehnte Ebene mit zahlreichen Flüssen und Seen.
  • Provinz Jiangxi
    Jiangxi befindet sich im Südosten Chinas, am Südufer des Mittellaufs des Changjiang.
  • Provinz Jilin
    Jilin befindet sich im Mittelteil von Nordostchina. Die Provinz hat ihren Namen von der gleichnamigen Stadt in der Provinz.
  • Provinz Liaoning
    Liaoning befindet sich im Süden Nordostchinas. Im Süden grenzt die Provinz an das Gelbe Meer und das Bohai-Meer. Ihre Küstenlinie ist 2187 Kilometer lang.
  • Provinz Ningxia
    Das Autonome Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität liegt am Mittellauf des Gelben flusses im Nordwesten Chinas.
  • Provinz Qinghai
    Qinghai erhielt seinen Namen durch den gleichnamigen See. Die Provinz befindet sich im Nordosten des Qinghai-Tibet-Plateaus.
  • Provinz Shaanxi
    Shaanxi war eine der Wiegen der chinesischen Nation. Hier haben dreizehn Dynastien ihre Hauptstadt gegründet, so dass es zahlreiche historische Denkmäler und antike Kulturgegenstände gibt.
  • Provinz Shandong
    Die ist für ihre reizvolle Landschaft bekannt. Shandong verfügt über schöne Küsten, majestätische Berge, große Flüsse und weite Seen.
  • Provinz Shanxi
    Shanxi ist eine der Wiegen der antiken Kultur Chinas, daher reich an historischen Sehenswürdigkeiten.
  • Provinz Sichuan
    Sichuan ist eine der bevölkerungsreichsten Provinzen Chinas.
  • Provinz Tibet
    Tibet befindet sich im südwestlichen Grenzgebiet Chinas. 1965 wurde hier das Autonome Gebiet gegründet.
  • Provinz Xinjiang
    Das Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang wurde am 1. Oktober 1955 gegründet. Es befindet sich an der nordwestlichen Grenze Chinas, nimmt ein Sechstel der Gesamtfläche Chinas ein und ist somit fläche...
  • Provinz Yunnan
    Yunnan ist die südwestliche Grenzprovinz Chinas und erhielt ihren Namen dadurch, dass sie sich südlich des Gebirges Yunling befindet.
  • Provinz Zhejiang
    Zhejiang ist in Südostchina am Ostchinesischen Meer gelegen. Da der innerhalb der Provinz verlaufende Qiantangjiang einst Zhejiang genannt wurde, erhielt die Provinz diesen Namen. Sie hat eine über ...
  • Regierungsunmittelbare Stadt Chongqing
    Chongqing ist aber nicht nur eine historisch und kulturell bedeutende Stadt, sondern auch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und ein leistungsfähiges Wirtschaftszentrum am Oberlauf des Jangtse.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Peking
    Peking ist die Hauptstadt Chinas. In ihrer mehr als 3000 Jahre umspannenden Geschichte war Peking über 850 Jahre lang die Hauptstadt verschiedener Dynastien.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Shanghai
    Shanghai ist die größte Stadt Chinas und ein sehr wichtiges Wirtschafts-, Finanz-, Handels- und Schifffahrtszentrum auf dem chinesischen Festland.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Tianjin
    Tianjin ist eine der vier regierungsunmittelbaren Städte China's, ungefähr 100 km südöstlich der Hauptstadt Peking.
  • Sonderverwaltungszone Hongkong
    Hongkong ist eine blühende Metropole, ein regionales und internationales Finanzzentrum und ein natürlicher Tiefwasserhafen mit hervorragenden Bedingungen.
  • Sonderverwaltungszone Macao
    Die Mischung und Koexistenz der östlichen und westlichen Kulturen machen aus Macao eine einzigartige Stadt. Macao befindet sich am westlichen Ufer im Mündungsgebiet des Perlflusses.
  • Sonderfall Provinz Taiwan
    Die Provinz Taiwan ist ein Sonderfall. Für die Volksrepublik China ist Taiwan eine Provinz ihres Staatsgebietes. Taiwan selbst sowie Befürworter einer Unabhängigkeit Taiwans bestreiten dies.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 29. Mai 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 福利
Aussprache: fú lì
Deutsch: Wohlfahrt, soziale Fürsorge

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 17.0
AQI: 61
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 98.0
AQI: 173
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 4.0
AQI: 17
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 17.0
AQI: 61
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 23.06.2017
Uhrzeit: 06:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 48.0
AQI: 132
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Dienstleistungsbranche in China

Seit Ende der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts hat sich die Dienstleistungsbranche in China rasch entwickanche in China

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Chinas Bevölkerung und Bevölkerungsdichte

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt mit einer hohen Bevölkerungsdichte.

Peking ist die Hauptstadt der Volksrepublik China

Peking ist das politische, verkehrstechnische und kulturelle Zentrum Chinas und war im Jahr 2008 Austragungsort der 29. Olympischen Sommerspiele.

Bevölkerung in Shenzhen

Die Bevölkerung der Stadt Shenzhen in der Provinz Guangdong. Statistiken über die Bevölkerung in Shenzhen.

China Wissen

Bereits vor mehr als 2000 Jahren hat Konfuzius die Welt nach China eingeladen und sagte: Ist es nicht großartig, Freunde aus der Ferne zu empfangen?. Doch viele wissen zu wenig über das Reich der Mitte.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.288.178* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6091 CNY
1 CNY = 0.131422 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 22.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 23.06.2017 um 07:52:25 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 23.06.2017 um 01:52:25 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 25 vom 19.06.2017 - 25.06.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 100 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 238 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 360 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 103 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer