Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Amedeo" oder "Ona". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 22.06.2017 in:


Peking
J 04:46 K 19:46
Shanghai
J 04:50 K 19:01
Guangzhou
J 05:42 K 19:15
Lijiang
J 06:26 K 20:16

Aphorismus des Tages:


In Angelegenheiten der Kriegskunst kann zögerliches Verhalten nur durch die rechte Politik beseitigt werden. Nur List und Tücke vermögen den Feind zu besiegen und die Rebellion niederzuwerfen. Nur die richtige Strategie kann den Sieg erringen.


黄石公三略


Aphorismus

Auszeichnungen:

Provinz Hainan

Hainan ist eine Inselprovinz und nur durch die Qiongzhou-Straße von der Provinz Guangdong getrennt. Zur Provinz gehören auch die Inselgruppen im Südchinesischen Meer.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Impressionen aus China

Die Provinz Hainan ist eine Insel vor der südlichen Küste des chinesischen Festlandes und gilt als die Provinz mit der größten Seegebietsfläche und der kleinsten Landfläche. Hinter dem Meer im Westen von Hainan liegt Vietnam, im Osten die Insel Taiwan und im Südosten und Osten liegen die Philippinen, Brunei und Malaysia. Auf der 35.400 Quadratkilometer großen Insel lebten 2001 7,96 Millionen Einwohner.

TIPP: Beachten Sie für eine China-Reise nach Hainan auch unseren kostenlosen online Reiseführer für Hainan.

Hainan liegt in der tropischen Zone mit intensivem Sonnenschein und hohen Temperaturen und verfügt über beträchtliche Süßwasservorräte. Damit gibt es in der Inselprovinz reichlich Reis, Zuckerrohr, Gummi und Kokosnüsse. Davon machen Gummianbauflächen über 70% der Fläche aus. Hainan ist bereits zum wichtigen ?Obstgarten" und zum größten ?Wintergemüselager" des Landes geworden. Zudem gibt es dort zahlreiche Pflanzensorten, und Hainan wird als das "natürliche Heilkräuterlagerhaus" bezeichnet.

Hainan verfügt über äußerst reiche Erdöl- und Naturgasressourcen unter dem Festlandssockel sowie über mineralische Erze. Die erkundeten Erdöl- und Naturgasvorkommen im Südchinesischen Meer betragen mehr als 120.000 Quadratkilometer. Die Vorkommen an hochwertigen Eisenerzen (die größten in Asien), Titan, Zirkonium und Quarzsand liegen landesweit in vorderer Reihe. Die Küsten der Insel sind über 1.500 km lang und davor liegen rund 300.000 Quadratkilometer Seefischereigebiete. Damit ist das Potential der Entwicklung der Seebranchen mit Seewasserzucht und Seefischerei an der Spitze sehr groß.

Mit der Ressourcen- und Umweltüberlegenheit haben sich in Hainan die Verarbeitung von Agrar- und Meeresprodukten, die petrochemische Industrie der maritimen Erdöl- und Naturgasressourcen, die Herstellung von Bio-Medizin, der Maschinenbau und High-Tech-Branchen rasch entwickelt. Tourismus gehört bereits zu wichtigen Antriebskräften zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung von Hainan.

Seit Hainan 1988 zur Provinz erhoben und zur Sonderwirtschaftszone erklärt wurde, sind viele großangelegte Infrastrukturprojekte in Angriff genommen worden. Die meisten davon sind inzwischen fertiggestellt und in Betrieb. Die Provinz hat eine reiche Stromversorgung, und die Autobahn rund um die Insel ist bereits für den Verkehr freigegeben worden. Auf der Insel gibt es mehr als 20 große und kleine Häfen. Mit kompletten Infrastrukturanlagen verfügt Hainan über gute Bedingungen für die weiter Entwicklung.

Die Überlegenheit der Insel Hainan liegt darin, dass sie die einzige ?Öko-" und ?Sonneninsel" des Landes ist. Die besondere geographische Lage ist speziell geeignet für die Entwicklung einer tropischen Hochlistungs-Landwirtschaft und des Tourismus sowie einer modernen Industrie auf der Insel. Deshalb hat die lokale Regierung geplant, Hainan zu einer neuen Industrieprovinz und Basis der tropischen Hochleistungs- Landwirtschaft sowie bekannten Tourismus- sowie Urlaubsgegend im Landesmaßstab auszubauen. Für die Nutzung auswärtiger Investitionen gibt es keine Beschränkungen für die Investierungsrichtung, solange die Projekte mit auswärtigen Investitionen keine Umweltverschmutzungen, keine Zerstörung der Ressourcen und keinen wiederholten Aufbau verursachen. Hainan genießt zudem eine Reihe staatlicher Sondervergünstigungen. Sie gelten insbesondere für die Bereiche Feste Kapitalvermögen, Steuereinnahmen, Finanzen, Zoll sowie Im- und Export, Grenzhandel, Ein- und Ausreise der Personen, Bodennutzung sowie die Entwicklungszone Yangpu, die Zollverschlusszone Haikou und die Testzone für landwirtschaftliche Kooperation und Entwicklung Qiongtai. Die Provinzregierung kann im Rahmen der Ermächtigung durch den Staat investitionsfördernde Sondervergünstigungen und Investitionsschutzmaßnahmen erlassen, um auswärtigen Investoren günstigste Bedingungen anzubieten.

Wichtige Städte auf Hainan

Die Provinzhauptstadt Haikou im Norden der Insel ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Provinz und eine Hafenstadt der Außenhandelswirtschaft.

Sanya ist eine Hafenstadt für tropischen Meeresfremdenverkehr an der südlichen Spitze der Insel Hainan.

Wenn in Nordchina Winter ist, bietet Hainan seine üppige tropische Landschaft: Kokospalmen, warmes Sonnenlicht und silberweiße Sandstrände. Hainan ist ein idealer Urlaubsort zum Überwintern.

Tropenparadies Hainan

Mit einer Gesamtfläche von 33.900 Quadratkilometern ist Hainan die zweitgrößte Insel in China. Sie liegt auf dem Festlandsockel des Südchinesischen Meeres. Zu ihrem Verwaltungsgebiet gehören die Insel Hainan sowie die vorgelagerten Inselgruppen Xisha, Zhongsha und Nansha sowie die umliegenden Territorialgewässer. Dabei entfallen 99 Prozent der Gesamtfläche auf die Landfläche. Auf Hainan herrscht ein tropisches Monsunklima mit viel Regen. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 20 bis 25 Grad Celsius. Das ganze Jahr hindurch blühen hier Blumen. Und die Waldbedeckung liegt über 51,8 Prozent. All dies macht Hainan zu einem idealen Erholungsgebiet.

Die Insel Hainan ist für Touristen eine große Attraktion. Die bildschöne tropische Landschaft, das vielgestaltige Kulturleben der dort lebenden Nationalitäten und die zahlreichen Kulturdenkmäler machen jeden Besuch zu einem ganz besonderen Erlebnis. Heute werden drei Reiserouten angeboten. Entlang der östlichen Reiseroute zwischen Haikou und Sanya gibt es über 60 Sandstrände, der berühmteste davon ist Dadonghai, sowie zahlreiche Buchten - Yalongwan, Shimeiwan, Xiangshuiwan, Riyuewan, Nanyanwan, Gaolongwan und YueliangwanBucht. Mit ihrem feinen Sand und dem klaren Meereswasser sind sie ideale Orte für Schwimmer. Das Wasser dort ist so klar, dass man den Meeresboden bis 30 Meter Tiefe sehen kann. Die Temperatur des Seewassers liegt bei 21 bis 27 Grad Celsius.

Wer nach Hainan reist, muss unbedingt auch Sanya besuchen. Die Küstenstadt am südlichen Ende der Insel bietet die schönste Küstenlandschaft ganz Hainans. Sanya ist an drei Seiten von Bergen umgeben und bekannt als das ,,Hawaii des Ostens". Die Landschaft ist geprägt durch viel Sonnenlicht, klares Meereswasser, frische Luft, feine Sandstrände, dichte Wälder und viele Thermalquellen. Hier gibt es die landesweit bekannten Ausflugsziele ,,Das Ende der Welt" sowie die Yalong-, die Dadonghai- und die Sanya-Bucht. Die mondsichelförmige Yalong-Bucht liegt 28 Kilometer südöstlich von Sanya und gilt im Winter als idealer Kurort. Hier gibt es Luxushotels und andere moderne touristische Einrichtungen. Der 7,8 Kilometer lange Sandstrand ist eine Attraktion für alle Schwimmer und Strandliebhaber. Das Meerwasser ist hier sehr klar. Taucher können die unterschiedlichsten tropischen Fische und Korallen bewundern.

Hainan ist bekannt als die Insel der Langlebigkeit. Die frische Luft, die üppige Vegetation und die Qualität des Trinkwassers bieten gute Lebensbedingungen. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Hainaner beträgt 73 Jahre. Im Dorf Nanshan nahe der Stadt Sanya leben insgesamt 4.500 Einwohner, und zehn von ihnen sind über 100 Jahre alt. Und 90 sind über 80 Jahre alt.

Hainan ist auch ein bekanntes Kur- und Erholungsgebiet. Hier gibt es insgesamt 300 Thermalquellen, die meisten davon mit heilkräftiger Wirkung. Daher gibt es in Hainan viele Thermotherapiezentren, die berühmtesten davon sind Guantang in Qionghai und Natian und Qixianling im Kreis Baoting. Alle diese Thermen sind reich an Schwefel und anderen Elementen und haben eine gute Heilwirkung gegen Rheuma, Husten, Haut- und Herzkrankheiten. Das Wasser der Thermalquellen in Qixianling ist 93 Grad heiß. Einer Sage nach war Qixianling einst der Badeort für die 7 Töchter des Himmelskaisers.

Hainan verfügt über günstige Bedingungen für Taucher und andere Wassersportler. Die idealsten Orte für den Tauchsport sind die Sanya-Bucht und das Meeresgebiet rings um die Nansha-Inselgruppe. Die Temperatur des Meerwassers liegt hier das ganze Jahr hindurch bei 19 bis 26 Grad und die Transparenz des Meerwassers erreicht 9 bis 12 Meter. So können Taucher problemlos tropische Fische wie Seegurken und Kraken bewundern ? und natürlich auch Korallen. In Sanya gibt es den internationalen Tauchsportklub Heping. Er verfügt über Motorboote und bietet Reiseführer und Dolmetscher sowie Trainer.

Auch der Wildwassersport zieht in Hainan viele Liebhaber an. Der Wanquan und der Wuzhi-Fluss sind ideale Orte für diese Sportart. Fährt man mit einem Schlauchboot oder mit einem Bambusfloß stromabwärts, fühlt man sich der Natur ganz nahe.

Auf Hainan gibt es mittlerweile zwölf Standardgolfplätze mit je 18 Löchern, die das ganze Jahr hindurch Golfspieler anziehen. Sie befinden sich an der Küste, auf den umliegenden Inseln, in den Urlaubsgebieten und sogar in den Städten. Die bekanntesten sind der Yalongwan- und der Internationale Golfklub in Sanya sowie der Golfklub an der Küste der Nanyan-Bucht nahe der Stadt Wanning.

Die Provinz Hainan bietet günstige Verkehrsbedingungen. Die Insel- und Provinzhauptstadt Haikou ist ein Knotenpunkt des Schiffs- und Luftverkehrs und außerdem der Ausgangspunkt des Straßennetzes der Insel. Von Haikou und Sanya aus kann man mit dem Flugzeug über 200 Städte im In- und Ausland erreichen, und von Haikou, Sanya, Xingang, Xiuying und Yangpu aus fahren regelmäßig Schiffe direkt in die chinesischen Hafenstädte Guangzhou, Zhanjiang, Shantou und Hongkong. Seit Ende 2002 gibt es auch eine Eisenbahnverbindung nach Haikou.

Besonders erwähnenswert sind die Produkte aus Hainan. Die berühmtesten sind Kokosnussschnitzereien, Kunstwerke aus Muscheln, Kristall, Perlen, Südfrüchte und getrocknete Meeresprodukte.

Geographie und Topographie

Mit einer Fläche von 34.000 km² (zum Vergleich: Schweiz 41.300 km², Belgien 30.500 km²) ist die Insel Hainan die kleinste Provinz Chinas und die einzige, die in der tropischen Klimazone liegt. Auf der Insel herrschen das ganze Jahr hindurch sommerliche Temperaturen. In China galt die weit entfernte Insel Jahrtausende lang als Ende der Welt („Tianya Haijiao“ = Ende des Himmels und Schluss des Meeres). Im Zug des Reformkurses wurde die Tropeninsel 1988 aus der Provinz Guangdong ausgegliedert und die neue eigenständige Provinz wurde die größte Sonderzone Chinas. Als der internationale Tourismus in den 90er Jahren auch China erfasste, wurden die endlosen Sandstrände als neues Badeparadies entdeckt und sie gewann in den letzten Jahren schnell auch international an Beliebtheit.

Mit Abstand die schönsten Strände befinden sich an den Küsten vor der Kleinstadt Sanya an der Südspitze der Insel, von denen man nach Süden ins endlose Meer blickt. Wegen ihrer unberührten, feinen und kilometerlangen Strände wird Sanya von den Chinesen als „Hawaii des fernen Ostens“ bezeichnet, und Sanya selbt hat nach einer Studie der Umweltschutzorganisation der UNO die beste Luftqualität in Asien und die zweitbeste der Welt

Landwirtschaft

Es gibt 429000 Hektar Ackerland. Angebaut werden vor allem Reis, Knollenfrüchte, Zuckerrohr, Erdnüsse und Sesam. Hainan ist auch eine Produktionsbasis für Naturgummi, Kaffe, Kokosnüsse, Ölpalmen, Kaschufrüchte, Sisal, Pfeffer und Kakao. Die Insel Hainan ist zugleich die größte Saatzuchtbasis in Südchina. Die Fischerei ist gut entwickelt.

Industrie

Hainan ist reich an Bodenschätzen. Es gibt Eisen, Kupfer, Kobalt, Erdöl, Erdgas, Bauxit und Phosphor. An der Küste wird Salz gewonnen und auf kleinen Inseln Guano eingesammelt.

Die Salzgewinnung und die Zuckerproduktion haben eine lange Tradition. Zu den modernen Industriezweigen gehören der Maschinenbau und die Petrochemie, die Stromerzeugung und die Lebensmittelindustrie. 1998 belief sich das Bruttoinlandsprodukt auf 44 Milliarden Yuan.

Verkehr

Die Seefahrt ist für die Provinz Hainan vor allem wichtig. Seefahrtszentren sind Haikou, Sanya und Basuo. Auf der Insel gibt es ein Straßennetz von 12700 Kilometern. Autobahnen führen von Haikou nach Sanya, Yangpugang und Wenchang. Eine vierte Autobahnstrecke von Haikou nach Tongshi ist geplant. In Süd-Hainan verkehrt noch eine Eisenbahn zwischen Sanya und Dongfang. Von Haikou aus gibt es Flüge nach Peking, und von Haikou und Sanya aus fliegt man nach Guangzhou und mit Chartermaschinen nach Hong Kong, Singapur und Thailand.

Wetter

Hainan hat ein subtropisches, heißes Klima mit sonnigen Sommern und sehr milden Wintern.

Tourismus in Hainan

Noch vor zehn Jahren war Hainan vor allem ein Ziel für Rucksacktouristen und Abenteurer. Inzwischen ist Hainan zu so etwas wie dem Bali Chinas geworden. Es gibt wundervolle, weite Strände, saubere Luft, ein grünes, wenig industrialisiertes Binnenland, und nette Einheimische, die den Tourismus für sich entdeckt haben.

Um sich auf Hainan besser orientieren zu können, existieren acht touristische Regionen: Die Gegend um die Hauptstadt Haikou (Haikou, Qiongshan, Dingan), der Nordosten Hainans (Wenchang), die mittlere Ostküste der Insel (Qionghai, Ding'an), die südliche Ostküste, der Süden (Sanya), die Westküste (Ledong, Dongfang, Changilang), der Nord-Westen (Danzhou, Lingao, Chengmai) und das Zentrale Hochland von Hainan (Baisha, Qiongzhong, Wuzhishan Tongzha).

Flüge nach Hainan

Hainan hat zahlreiche tägliche Fährverbindungen nach Guangdong. Außerdem gibt es zwei Flughäfen mit täglichen Flügen in verschiedene chinesische Städte. Die Flughäfen sind der Meilan Aiport in Haikou und der Phoenix Airport in Sanya. Eine neue Bahnverbindung zwischen Guangdong und Hainan, die eine Fährenüberfahrt einschließt, dauert etwa 12 Stunden und verbindet die Städte Guangzhou (Hauptstadt der Proving Guangdong) mit Haikou (Hauptstadt von Hainan).

Sehenswürdigkeiten auf Hainan

In Haikou der Tempel der Fünf Würdenträger (Wugongci), benannt nach fünf berühmten Persönlichkeiten der chinesischen Geschichte, und das grab von Hai Rui, einem loyalen Beamten aus der Ming-Zeit. Im Kreis Sanya am südlichen Ende der Insel wird der Strand Tianya Haijiao (Grenze des Himmels und Rand des Meeres) viel besucht.

Die Provinzhauptstadt Haikou ist ein wichtiger Hafen. Sie zählt 340000 Einwohner. Die Lebensmittelherstellung, die Gummiproduktion und die Textilindustrie sind von Bedeutung.

Sanya ist die südlichste Stadt Chinas mit 120000 Einwohnern. Sie ist ein wichtiger Hafen und hat ertragreiche Fischgründe. Sanya ist auch ein Touristenzentrum. Die Stadt wird zwischen Mai und Oktober ab und zu von Taifunen heimgesucht.

Der Tempel der Fünf Beamten wurde zu ehren von fünf Staatsdienern der Tang- und Song-Dynastien gebaut, die vom jeweiligen Herrscher auf die Insel Hainan verbannt worden waren, weil sie es gewagt hatten, eine Entscheidung des Herschers in Frage zu stellen. Der Tempel wurde im 19. Jahrhundert erbaut.

Das Grabmal wurde zu Ehren des Beamten Hairui errichtet, der während der Ming-Dynastie lebte. Er war seinerzeit bekannt für seine ständige Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit, und für die Tatsache, sich immer für die einfachen Menschen seines Herkunftsortes einzusetzen. Als Hairui beim Herrscher in Ungnade fiel, wurde er nach Hainan verbannt, wo ihm seine Anhänger nach seinem Tode ein eindrucksvolles Grabmal errichteten, um an sein Wirken zu erinnern. Das Grabmal wurde im Jahre 1589 errichtet.

Frühe Geschichte von Hainan

Die Insel Hainan war immer ein eher unbeachteter Teil Chinas. Nur ihre strategische Lage vor der Südküste rückte Hainan manchmal in den Mittelpunkt des Geschehens. Oft jedoch war die Insel nicht viel mehr als ein Verbannungsort für missliebig gewordene Beamte.

Während des Sino-Chinesischen Krieges diente Hainan als Verteidigungsanlage gegen Angriffe auf die Südküste. Gegen Ende des chinesischen Bürgerkrieges 1949 war Hainan eine der letzten Regionen, die von den Republikanischen Einheiten gehalten werden konnten. Erst 1950 rückten die Kommunistischen Einheiten auf die Insel vor und besetzen sie.

Die Sonderwirtschaftszone Hainan

Bis zum Jahr 1988 war die heutige Provinz Hainan ein Teil von Guangdong. Als 1988 die Errichtung von 13 Sonderwirtschaftszonen beschlossen wurde, wurde Hainan zu einer eigenständigen Provinz und die gesamte Provinz Hainan erhielt den Status einer Sonderwirtschaftszone.

Nationalitäten in Hainan

Ebenso wie viele andere Provinzen Chinas, leben auch in Hainan mehrere Nationalitäten. Die Han stellen die größte Gruppe mit rund 83% der Gesamtbevölkerung. Das Volk der Li stellt etwa 16% der Einwohner von Hainan und ist damit die größte indigene Gruppe auf der Insel. Außerdem gibt es noch Miao und Zhuang, die jeweils knapp unter 1% der Bevlökerung stellen.

Sprachen auf Hainan

Die verschiedenen Nationalitäten sprechen auch unterschiedliche Sprachen. Während die Han einen Mandarin-Dialekt sprechen, haben die Li, die Miao und die Zhuang ihre eigenen Idiome weitgehend beibehalten. Als Zweitsprache ist Kantonesisch unter den Han weit verbreitet, während die Li, Miao und Zhuang vor allem Putonghua als Zweitsprache sprechen. Englisch ist, wie in vielen Teilen Chinas, nicht sehr weit verbreitet, und wird — wenn überhaupt — nur von wenigen jüngeren Leuten gesprochen.

Infrastuktur von Hainan

Hainan hat zahlreiche tägliche Fährverbindungen nach Guangdong. Außerdem gibt es zwei Flughäfen mit täglichen Flügen in verschiedene chinesische Städte. Die Flughäfen sind der Meilan Aiport in Haikou und der Phoenix Airport in Sanya. Eine neue Bahnverbindung zwischen Guangdong und Hainan, die eine Fährenüberfahrt einschließt, dauert etwa 12 Stunden und verbindet die Städte Guangzhou (Hauptstadt der Proving Guangdong) mit Haikou (Hauptstadt von Hainan).

Entwicklung von Hainan

Hainan war immer eine relativ rückständige Region Chinas. Um das zu ändern, wurde die Insel 1988 zu einer eigenständigen Provinz. Bis 1988 war Hainan Teil der Proving Guangdong gewesen. Gleichzeitig wurde die gesamte Insel zur Sonderwirtschaftszone erklärt, und großzügige Freiheiten für Investoren und Unternehmer eingeräumt.

Mehr über Chinas Provinzen, Regierungsunmittelbare Städte und Sonderverwaltungszonen

  • Provinz Anhui
    Anhui findet sich in Ostchina an den beiden Seiten des Mittel- und Unterlaufes des Changjiang und Huaihe. Der Provinzname ist zusammengesetzt aus den ersten Schriftzeichen der beiden Städte Anqing un...
  • Provinz Fujian
    Fujian befindet sich an der Küste im südöstlichen Teil Chinas. Es liegt, östlich durch die Taiwan-Straße getrennt, Taiwan gegenüber.
  • Provinz Gansu
    Gansu in Nordwestchina weist eine schmale und längliche Form auf. In Gansu leben neben Han - die Hauptvolksgruppe - noch viele nationale Minderheiten wie Hui, Tibeter, Dongxiang, Yugur, Baoan, Mongol...
  • Provinz Guangdong
    Die chinesische befindet sich am südlichen Rand Chinas und grenzt an das Südchinesische Meer.
  • Provinz Guangxi
    Guangxi befindet sich im Süden Chinas und reicht bis zum Beibu-Golf des Südchinesischen Meeres. Das Autonome Gebiet wurde im Jahre 1958 gegründet.
  • Provinz Guizhou
    Guizhou befindet sich auf dem Ostteil des Yunnan-Guizhou-Plateaus in Südchina. Es ist eine Provinz mit vielen Nationalitäten.
  • Provinz Hainan
    Hainan ist eine Inselprovinz und nur durch die Qiongzhou-Straße von der Provinz Guangdong getrennt. Zur Provinz gehören auch die Inselgruppen im Südchinesischen Meer.
  • Provinz Hebei
    Hebei liegt nördlich des Unterlaufs des Gelben Flusses. Da die Provinz im Osten an das Bohai-Meer grenzt und sich in ihrer Mitte Peking, die Hauptstadt des Landes, befindet, ist sie geographisch sehr...
  • Provinz Heilongjiang
    Heilongjiang befindet sich im nördlichsten Teil Nordostchinas. Sein Name leitet sich vom gleichnamigen Fluß her, dem größten Fluß der Provinz.
  • Provinz Henan
    Die gehört zu den am frühesten besiedelten Gebieten Chinas.
  • Provinz Hubei
    Da der Yangtze von Westen nach Osten durch die Provinz fließt und die Eisenbahnlinie Peking - Guangzhou von Norden nach Süden verläuft, ist Hubei ein wichtiger Knotenpunkt des Verkehrs zu Land und ...
  • Provinz Hunan
    Die liegt zum großen Teil südlich des Dongting-Sees, daher der Name Hunan (wörtlich: südlich des Sees).
  • Provinz Innere Mongolei
    Das Autonome Gebiet Innere Mongolei liegt in den Gebieten an der Nordgrenze Chinas, erstreckt sich in einem schmalen Streifen von Nordosten nach Südwesten und grenzt an Russland und der Mongolischen ...
  • Provinz Jiangsu
    Jiangsu ist eine der am dichtesten bevölkerten Provinzen Chinas. Die ganze Provinz ist eine ausgedehnte Ebene mit zahlreichen Flüssen und Seen.
  • Provinz Jiangxi
    Jiangxi befindet sich im Südosten Chinas, am Südufer des Mittellaufs des Changjiang.
  • Provinz Jilin
    Jilin befindet sich im Mittelteil von Nordostchina. Die Provinz hat ihren Namen von der gleichnamigen Stadt in der Provinz.
  • Provinz Liaoning
    Liaoning befindet sich im Süden Nordostchinas. Im Süden grenzt die Provinz an das Gelbe Meer und das Bohai-Meer. Ihre Küstenlinie ist 2187 Kilometer lang.
  • Provinz Ningxia
    Das Autonome Gebiet Ningxia der Hui-Nationalität liegt am Mittellauf des Gelben flusses im Nordwesten Chinas.
  • Provinz Qinghai
    Qinghai erhielt seinen Namen durch den gleichnamigen See. Die Provinz befindet sich im Nordosten des Qinghai-Tibet-Plateaus.
  • Provinz Shaanxi
    Shaanxi war eine der Wiegen der chinesischen Nation. Hier haben dreizehn Dynastien ihre Hauptstadt gegründet, so dass es zahlreiche historische Denkmäler und antike Kulturgegenstände gibt.
  • Provinz Shandong
    Die ist für ihre reizvolle Landschaft bekannt. Shandong verfügt über schöne Küsten, majestätische Berge, große Flüsse und weite Seen.
  • Provinz Shanxi
    Shanxi ist eine der Wiegen der antiken Kultur Chinas, daher reich an historischen Sehenswürdigkeiten.
  • Provinz Sichuan
    Sichuan ist eine der bevölkerungsreichsten Provinzen Chinas.
  • Provinz Tibet
    Tibet befindet sich im südwestlichen Grenzgebiet Chinas. 1965 wurde hier das Autonome Gebiet gegründet.
  • Provinz Xinjiang
    Das Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang wurde am 1. Oktober 1955 gegründet. Es befindet sich an der nordwestlichen Grenze Chinas, nimmt ein Sechstel der Gesamtfläche Chinas ein und ist somit fläche...
  • Provinz Yunnan
    Yunnan ist die südwestliche Grenzprovinz Chinas und erhielt ihren Namen dadurch, dass sie sich südlich des Gebirges Yunling befindet.
  • Provinz Zhejiang
    Zhejiang ist in Südostchina am Ostchinesischen Meer gelegen. Da der innerhalb der Provinz verlaufende Qiantangjiang einst Zhejiang genannt wurde, erhielt die Provinz diesen Namen. Sie hat eine über ...
  • Regierungsunmittelbare Stadt Chongqing
    Chongqing ist aber nicht nur eine historisch und kulturell bedeutende Stadt, sondern auch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und ein leistungsfähiges Wirtschaftszentrum am Oberlauf des Jangtse.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Peking
    Peking ist die Hauptstadt Chinas. In ihrer mehr als 3000 Jahre umspannenden Geschichte war Peking über 850 Jahre lang die Hauptstadt verschiedener Dynastien.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Shanghai
    Shanghai ist die größte Stadt Chinas und ein sehr wichtiges Wirtschafts-, Finanz-, Handels- und Schifffahrtszentrum auf dem chinesischen Festland.
  • Regierungsunmittelbare Stadt Tianjin
    Tianjin ist eine der vier regierungsunmittelbaren Städte China's, ungefähr 100 km südöstlich der Hauptstadt Peking.
  • Sonderverwaltungszone Hongkong
    Hongkong ist eine blühende Metropole, ein regionales und internationales Finanzzentrum und ein natürlicher Tiefwasserhafen mit hervorragenden Bedingungen.
  • Sonderverwaltungszone Macao
    Die Mischung und Koexistenz der östlichen und westlichen Kulturen machen aus Macao eine einzigartige Stadt. Macao befindet sich am westlichen Ufer im Mündungsgebiet des Perlflusses.
  • Sonderfall Provinz Taiwan
    Die Provinz Taiwan ist ein Sonderfall. Für die Volksrepublik China ist Taiwan eine Provinz ihres Staatsgebietes. Taiwan selbst sowie Befürworter einer Unabhängigkeit Taiwans bestreiten dies.

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 28. Mai 4715. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

hier werbenhier werben

hier werben
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch: 吹捧
Aussprache: chuī pěng
Deutsch: jn, etw. In den Himmel heben, rühmen

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 22.06.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 55.0
AQI: 149
Definition: ungesund für empfindliche Gruppen

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 22.06.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 78.0
AQI: 163
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 22.06.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 28.0
AQI: 84
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 22.06.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 1.0
AQI: 4
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 22.06.2017
Uhrzeit: 21:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 9.0
AQI: 38
Definition: gut

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Chinas Wirtschaft

2009 löste China Deutschland als Exportweltmeister ab und zeigte der Welt die Macht der chinesischen Wirtschaft.

Lijiang

Die kulturhistorische Stadt Lijiang besitzt grüne Berge und klares Wasser in den Flüssen.

Schmerzen in den Fersen und deren Behandlung mit Akupressur

Zu Schmerzen in den Fersen kommt es oft bei alten Menschen mit schwacher Konstitution sowie bei Fettleibigkeit.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bezeichnet eine Zusammenfassung der vielschichtigen Methodik, der Diagnostik und Therapieformen, die vor allem im chinesischen Kulturkreis seit vielen Jahrhunderten betrieben wurden.

Chinas Provinzen

Chinas Provinzen sind genaugenommen 22 Provinzen, 5 autonome Gebiete, 4 regierungsunmittelbare Städte und zwei Sonderverwaltungszonen.

Chinas Städte und Urbanisierung

Zurzeit gibt es in China mehr als 660 Städte. Mit der raschen Entwicklung der Wirtschaft seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik im Jahr 1978 beschleunigt sich die Urbanisierung Chinas stetig.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.394.277.558* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.6091 CNY
1 CNY = 0.131422 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 22.06.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.

Uhrzeit in China

Heute ist Donnerstag, der 22.06.2017 um 22:22:48 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Donnerstag, der 22.06.2017 um 16:22:48 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 25 vom 19.06.2017 - 25.06.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 101 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 16.02.2018. Bis dahin sind es noch 239 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 18.06.2018. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 361 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 104 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer