Die Volksrepublik China liegt im Osten des eurasischen Kontinents, am westlichen Ufer des Pazifiks. Mit insgesamt 9,6 Millionen Quadratkilometern ist China eines der größten Länder der Erde. Damit ist China das drittgrößte Land der Erde. Es macht 1/4 des Festlands Asiens aus und entspricht fast 1/15 der Festlandsfläche der Erde. Die größte Ausdehnung von Ost nach West beträgt über 5 200 km.

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. Die Bevölkerungszahl macht 21% der Weltbevölkerung aus. China ist ein einheitlicher Nationalitätenstaat mit 56 ethnischen Gruppen, wobei die Han-Chinesen 92% der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die anderen 55 ethnischen Minderheiten, zu denen zum Beispiel Mongolen, Hui, Tibeter, Uiguren, Miao, Yi, Zhuang, Bouyei, Koreaner, Mandschuren, Dong und Yao zählen, haben vergleichsweise wenigere Angehörige.

China blickt auf eine Geschichte von 5.000 Jahren zurück und ist Heimat einer der ältesten Zivilisationen der Welt. Die lange Geschichte hat nicht nur die kulturelle Vielfalt geschafft, sondern auch zahlreiche historische Relikte hinterlassen. Chinesisch ist die in ganz China verwendete Sprache und auch eine der sechs von der UNO bestimmten Amtssprachen.

China ist ein faszinierendes Reiseziel und hält für den Besucher viele Überraschungen bereit, da China nicht nur aus Peking und Shanghai besteht und keineswegs nur die Chinesische Mauer oder die Verbotene Stadt zu bieten hat. Jeder der 22 Provinzen, 5 autonomen Gebieten, 4 regierungsunmittelbaren Städten und die Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macao bieten gänzlich unterschiedliche Eindrücke und Erfahrungen bei Reisen nach China.

Unser China Reiseführer steht nicht als PDF zum Download zur Verfügung, jedoch können Sie alle Informationen über die Volksrepublik China kostenlos online lesen.

Ihr Name auf Chinesisch


Sie möchten wissen, wie ihr Name auf Chinesisch lautet? Sie fragen sich, wie Ihr Name auf Chinesisch ausgesprochen und geschrieben wird? Sie suchen einen Namen für ein Tattoo? Die Lösung finden Sie in unserer Rubrik "Namen auf Chinesisch". Egal ob "Timoteo" oder "Vicky". Über 3.000 Vornamen und deren Übersetzung ins Chinesische haben wir schon in unserer Vornamen Datenbank.

Chinesisches Monatshoroskop

Jeden Monat neu! Ihr aktuelles chinesisches Monatshoroskop. Natürlich kostenlos.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am 20.01.2017 in:


Peking
J 07:31 K 17:19
Shanghai
J 06:51 K 17:18
Guangzhou
J 07:09 K 18:06
Lijiang
J 08:08 K 18:51

Aphorismus des Tages:


Als gebildet gilt einer, der lernt was er nicht kann, andere fragt, wenn er etwas nicht weiß, und trotz reicher Kenntnisse bescheiden bleibt.


韩诗外传


Aphorismus

Auszeichnungen:

Die Verbotene Stadt

Der im Zentrum der Stadt Peking befindliche Kaiserpalast, auch Purpurne Verbotene Stadt genannt, ist einer der größten und am besten erhaltenen antiken Baukomplexe der Welt.

Zufallsbild aus unserer Bildergalerie Verbotene Stadt Impressionen

Die Verbotene Stadt (chin. 紫禁城, Zǐjìnchéng "Purpurne Verbotene Stadt" oder chin. 故宫, Gùgōng "Kaiserpalast") befindet sich im Zentrum Pekings. Dort lebten und regierten bis zur Revolution 1911 die chinesischen Kaiser der Ming und Qing. Der einfachen Bevölkerung war der Zutritt verwehrt – was den Namen Verbotene Stadt erklärt. Die Verbotene Stadt liegt am nördlichen Ende des Tiananmen-Platzes.

Die Verbotene Stadt stellt ein Meisterwerk der chinesischen Architektur dar. Ihre Anlage entsprach der Weltsicht der kaiserlichen Herrscher: ein annähernd schachbrettartiger Grundriss – ausgerichtet an der Nord-Süd-Achse – und die Verbotene Stadt als Machtsymbol des Kaisers in der Mitte. In ihr befanden sich unter anderem die Paläste der Herrscher. Die Dächer waren teilweise vergoldet und alles war in Gelb, der Farbe des chinesischen Kaisers, gestrichen. Kein Gebäude in Peking durfte die Verbotene Stadt in der Höhe überragen.

Geschichte

Der dritte Ming-Kaiser Yongle begann 1406 mit dem Bau der Verbotenen Stadt. Zeitweise sollen eine Million Arbeiter und mehr als 100.000 Kunsthandwerker daran gebaut haben. Nur durch solch einen Aufwand ist es verständlich, dass der Bau schon 1420 abgeschlossen werden konnte. Die Steine kamen aus der Nähe von Peking. Die größte Steinplatte hat eine Fläche von mehr als 50 m² und eine Dicke von mehr als 1,5 Meter. 20.000 Arbeiter transportierten die 250 Tonnen schwere Platte im Winter 50 Kilometer weit über eine eigens dafür angelegte Eisschiene. Dazu brauchten sie 28 Tage. Das Holz für die Säulen kam aus Sichuan und Yunnan.

Yongles Nachfolger baute den Palast zwar in seinem Sinne um und erweiterte ihn noch, am Grundriss veränderte weder er noch ein anderer Kaiser etwas. Daher ist die Anlage noch stets in ihrer ursprünglichen Weise, streng Nord-Süd gerichtet, erhalten.

Nach der Revolution von 1911 dankte der letzte Kaiser, Pu Yi, ab. Er lebte nach seiner Abdankung mit seiner Familie noch eine Weile im Fastenpalast. 1924 mussten sie schließlich die Verbotene Stadt verlassen und die Tore wurden für die Bevölkerung geöffnet.

Die Anlage

Der gesamte Baukomplex hat eine Grundfläche von 720.000m² und eine bebaute Fläche von 150.000m². Auf dem Gelände befinden sich 890 Paläste mit unzähligen Pavillons mit 9999,5 Räumen. Nach der Legende durfte nur der Himmel einen Palast mit 10 000 Räumen besitzen, daher mussten sich die "Söhne des Himmels" mit 9999,5 zufrieden geben. Geschnitzte Marmorbalustraden und glasierte Dachziegel zeugen von hohem kunsthandwerklichen Standard. Die Mauer der Verbotenen Stadt ist 10 Meter hoch und 3428 Meter lang sowie von einem mit Wasser gefüllten Graben umgeben. In jeder Himmelsrichtung befindet sich jeweils ein großes Tor mit einem Turm und an den vier Mauerecken steht jeweils ein Eckturm. Der Haupteingang ist das "Mittagstor" (Wumen) oder auch "Fünf-Phönix-Tor".

Verbotene Stadt in Peking

Die Mauern werfen den Schall zurück, so dass auch in der entferntesten Ecke der Verbotenen Stadt die Geräusche von außerhalb zu hören sind. "Stadtecho" nannten das die kaiserlichen Eunuchen.

Der Kaiserpalast ist innerhalb der roten Mauer von einem 52 Meter breiten und 3800 Meter langen Wallgraben umgeben.

Zijincheng, die Verbotene Stadt ist in den inneren (Neiting) und äußeren (Waichao) Hof aufgeteilt. Der äußere Hof liegt im Süden und war der offizielle Bereich. Von hier aus wurde in verschiedene große Hallen, wie beispielsweise die Halle der Mittleren Harmonie (Zhong He Dian) und die Halle der Wahrung der Harmonie (Bao He Dian) regiert. Das "Tor der Höchsten Harmonie", wie viele der Palasttore von zwei Bronzelöwen (siehe dazu auch Steinlöwe), die die Stärke der kaiserlichen Macht versinnbildlichen, bewacht, führt zur "Halle der höchsten Harmonie" (Tai He Dian). Diese 1420 erbaute, 35 Meter hohe und 2400 m² große Halle wird von 24 Säulen getragen. Der Drachenthron steht mitten im Raum. Der Thron wird von zwei Elefanten, die den Frieden symbolisieren, bewacht. Benutzt wurde die Halle zur Thronbesteigung eines neuen Kaisers, zu Feierlichkeiten beim Geburtstag des Herrschers, zum neuen Jahr, zur Wintersonnenwendefeier, zur Bekanntgabe der Kandidaten, die die kaiserliche Beamtenprüfung bestanden hatten, oder zur Nominierung der Generäle, wenn ein Feldzug bevorstand. Hier wurden also die wichtigsten Zeremonien der Kaiser abgehalten: Krönungen, Trauungen und die Verleihung von Titeln an hohe Beamte.

Im inneren Hof, dem Neiting, bestehend aus drei Palästen (Quanqinggong (Palast der Himmlischen Reinheit), dem Jiaotaidian (Halle der Berührung von Himmel und Erde) und dem Kunninggong (Palast der Irdischen Ruhe)), lebten die kaiserliche Familie und Hofstaat: hunderte Hofdamen und die Palasteunuchen. Nördlich vom Palast der Irdischen Ruhe lag der Kaiserliche Garten .

Außerdem gab es viele weitere Paläste, Pavillons und kleine Innenhöfe mit Bereichen für die Kaiserin, die Konkubinen, den Kaiser, wenn er fastete (Fastenpalast), den Kaiser, wenn er allein sein wollte (Yangxindian (Halle zur Bildung der Gefühle)).

Das "Tor der Göttlichen Militärischen Begabung" (Shenwumen) ist das nördlichste Tor des ganzen Kaiserpalastes. Früher gab es im oberen Teil des Torturms eine Trommel und eine Glocke, die den Palastbewohnern die Zeit mitteilte.

Mehr über die Verbotene Stadt in Peking

  • Alte Zöpfe und neue Moden
    Alte Zöpfe und neue Moden Alte Zöpfe und neue Moden - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt
  • Attentat auf den Kronprinzen
    Attentat auf den Kronprinzen Attentat auf den Kronprinzen - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt
  • Brandkatastrophen im Kaiserpalast
    Brandkatastrophen im Kaiserpalast Brandkatastrophen im Kaiserpalast - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt
  • Das Mittagstor
    Das Mittagstor Das Mittagstor ist der Haupteingang der Verbotenen Stadt.
  • Das Tor der Himmlischen Reinheit
    Das Tor der Himmlischen Reinheit Vor dem Tor der Himmlischen Reinheit sitzt ein vergoldetes Löwenpaar mit vier ebenfalls vergoldeten Wasserbehältern an jeder Seite.
  • Das Tor der Höchsten Harmonie
    Das Tor der Höchsten Harmonie Das Taihemen, auch Tor der Höchsten Harmonie genannt, in der Verbotenen Stadt.
  • Der Grillenkaiser
    Der Grillenkaiser Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Der Grillenkaiser
  • Der Innere Goldwasser-Fluß
    Der Innere Goldwasser-Fluß Hinter dem Mittagstor fließt vom Westen nach Osten der sogenannte Innere Goldwasser-Fluß, den fünf nebeneinander liegende Brücken mit verzierten Geländern aus weißem ...
  • Der Kaiserliche Garten
    Der Kaiserliche Garten in der Verbotenen Stadt Hinter dem Palast der Irdischen Ruhe befindet sich der Kaiserliche Garten, in dem sich die Kaiser und ihre Frauen und Konkubinen gern aufhielten.
  • Der Kaiserpalast
    Der Kaiserpalast Überblick über den Kaiserpalast im Herzen der Stadt Peking
  • Der Palast der Irdischen Ruhe
    Der Palast der Irdischen Ruhe Der Palast der Irdischen Ruhe oder Kunninggong, ist der letzte der drei Hinteren Paläste und diente in der Ming-Dynastie als Schlafstätte der Kaiserinnen.
  • Die Auswahl der Konkubinen
    Die Auswahl der Konkubinen Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Auswahl der Konkubinen
  • Die Bedeutung der Muster auf der Kleidung
    Die Bedeutung der Muster auf der Kleidung Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Bedeutung der Muster auf der Drachenrobe und der Beamtenkleidung
  • Die Ecktürme im Kaiserlichen Palast
    Die Ecktürme im Kaiserlichen Palast Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Ecktürme im Kaiserlichen Palast
  • Die Halle der Berührung von Himmel und Erde
    Die Halle der Berührung von Himmel und Erde In der Halle der Berührung von Himmel und Erde nahm die Kaiserin bei ihrem Geburtstag die Glückwünsche der kaiserlichen Konkubinen, Prinzessinnen und Eh...
  • Die Halle der Himmlischen Reinheit
    Die Halle der Himmlischen Reinheit Wenn man in der Verbotenen Stadt durch das Tor der Himmlischen Reinheit geht, steht man in der Halle der Himmlischen Reinheit, auch Qianqinggong genannt, gegenüber.
  • Die Halle der Höchsten Harmonie
    Die Halle der Höchsten Harmonie Die Taihedian, auch Halle der Höchsten Harmonie genannt, in der Verbotenen Stadt.
  • Die Halle der Vollkommenden Harmonie
    Die Halle der Vollkommenden Harmonie Die Halle der Vollkommenen Harmonie war der Ort, wo der Kaiser sich für die Zeremonien in der Halle der Höchsten Harmonie vorbereitete.
  • Die Halle zur Erhaltung der Harmonie
    Die Halle zur Erhaltung der Harmonie Die Halle zur Erhaltung der Harmonie und die Räume an der östlichen und westlichen Seite sind heute als Museum für die Kunst des Altertums eingerichtet.
  • Die Kaiser der Verbotenen Stadt
    Die Kaiser der Verbotenen Stadt Es wurde von 1406 bis 1420 erbaut und diente 24 Kaisern der Ming- und der Qing-Dynastie als Palast.
  • Die Kaiserinmutter heiratet ihren Schwager
    Die Kaiserinmutter heiratet ihren Schwager Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Kaiserinmutter heiratet ihren Schwager
  • Die Kaiserinmutter im östlichen und westlichen Palast
    Die Kaiserinmutter im östlichen und westlichen Palast Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Kaiserinmutter im östlichen und westlichen Palast
  • Die bronzenen Löwen im Kaiserpalast
    Die bronzenen Löwen im Kaiserpalast Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die bronzenen Löwen im Kaiserpalast
  • Die grausame Cixi
    Die grausame Cixi Die grausame Cixi - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt
  • Die kaiserlichen Mahlzeiten
    Die kaiserlichen Mahlzeiten Die kaiserlichen Mahlzeiten - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt
  • Die sechs Westlichen Paläste
    Die sechs Westlichen Paläste Die sechs Westlichen Paläste in der Verbotenen Stadt. Wohngemächer des Kaisers, der Kaiserin und der Konkubinen.
  • Die sechs östlichen Paläste
    Die sechs östlichen Paläste Die sechs östlichen Paläste in der Verbotenen Stadt in Peking
  • Eine kaiserliche Hochzeit
    Eine kaiserliche Hochzeit Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Eine kaiserliche Hochzeit
  • Kaiser Kangxi beseitigte Aobai
    Kaiser Kangxi beseitigte Aobai Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Kaiser Kangxi beseitigte Aobai
  • Kaiser Yongzheng der Usurpator
    Kaiser Yongzheng der Usurpator Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Kaiser Yongzheng der Usurpator
  • Kieselbilder im Kaiserlichen Garten
    Kieselbilder im Kaiserlichen Garten Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Kieselbilder im Kaiserlichen Garten
  • Nachttöpfe mit Holzkohlenasche
    Nachttöpfe mit Holzkohlenasche Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Nachttöpfe mit Holzkohlenasche
  • Opernaufführungen im Kaiserpalast
    Opernaufführungen im Kaiserpalast Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Opernaufführungen im Kaiserpalast
  • Palast des Ruhevollen Alters
    Palast des Ruhevollen Alters Der Ningshougong oder Palast des Ruhevollen Alters, bildet einen in sich geschlossenen Baukomplex, der östlich der Sechs Östlichen Paläste liegt, also im Nordosten der ...
  • Temperaturregelung in den Palästen
    Temperaturregelung in den Palästen Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Wie die Temperatur in den Palästen reguliert wurde
  • Wasserbehälter für den Feuerschutz
    Wasserbehälter für den Feuerschutz Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Wasserbehälter für den Feuerschutz
  • Wie die Kaiserinnen badeten
    Wie die Kaiserinnen badeten Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Wie die Kaiserinnen badeten
  • Zeremonie anlässlich der Fertigstellung des Kaiserpalastes
    Zeremonie anlässlich der Fertigstellung des Kaiserpalastes Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Zeremonie anlässlich der Fertigstellung des Kaiserpalastes

Alles, was Sie schon immer über den CHINESEN AN SICH UND IM ALLGEMEINEN wissen wollten!

Erfahren Sie, was Ihnen kein Reiseführer und kein Länder-Knigge verrät – und was Ihnen der Chinese an sich und im Allgemeinen am liebsten verschweigen würde.

Der Chinese an sich und im Allgemeinen - Alltagssinologie
Autor: Jo Schwarz
Preis: 9,95 Euro
Erschienen im Conbook Verlag, 299 Seiten
ISBN 978-3-943176-90-2

Seit dem 28.06.2006 sind wir durch das Fremdenverkehrsamt der VR China zertifizierter China Spezialist (ZCS). China Reisen können über unsere Internetseite nicht gebucht werden. Wir sind ein Online China Reiseführer.



Nach dem chinesischen Mondkalender, der heute auch als "Bauernkalender" bezeichnet wird, ist heute der 23. Dezember 4714. Der chinesische Kalender wird heute noch für die Berechnung der traditionellen chinesischen Feiertage, verwendet.

Werbung

Die China-Trilogie 3

Alltagssinologie
China Reisen

Chinesisch lernen

HSK-Level: 4 (siehe: HSK)
Chinesisch:
Aussprache:
Deutsch: Säge

Sie interessieren sich die chinesische Sprache? Die chinesische Sprache ist immerhin die meistgesprochene Muttersprache der Welt.

Weitere Artikel zum Thema

Alte Zöpfe und neue Moden

Alte Zöpfe und neue Moden - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt

Attentat auf den Kronprinzen

Attentat auf den Kronprinzen - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt

Brandkatastrophen im Kaiserpalast

Brandkatastrophen im Kaiserpalast - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt

Das Mittagstor

Das Mittagstor ist der Haupteingang der Verbotenen Stadt.

Das Tor der Himmlischen Reinheit

Vor dem Tor der Himmlischen Reinheit sitzt ein vergoldetes Löwenpaar mit vier ebenfalls vergoldeten Wasserbehältern an jeder Seite.

Das Tor der Höchsten Harmonie

Das Taihemen, auch Tor der Höchsten Harmonie genannt, in der Verbotenen Stadt.

Der Grillenkaiser

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Der Grillenkaiser

Der Innere Goldwasser-Fluß

Hinter dem Mittagstor fließt vom Westen nach Osten der sogenannte Innere Goldwasser-Fluß, den fünf nebeneinander liegende Brücken mit verzierten Geländern aus weißem Marmor überspannen.

Der Kaiserliche Garten

Hinter dem Palast der Irdischen Ruhe befindet sich der Kaiserliche Garten, in dem sich die Kaiser und ihre Frauen und Konkubinen gern aufhielten.

Der Kaiserpalast

Überblick über den Kaiserpalast im Herzen der Stadt Peking

Der Palast der Irdischen Ruhe

Der Palast der Irdischen Ruhe oder Kunninggong, ist der letzte der drei Hinteren Paläste und diente in der Ming-Dynastie als Schlafstätte der Kaiserinnen.

Die Auswahl der Konkubinen

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Auswahl der Konkubinen

Die Bedeutung der Muster auf der Kleidung

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Bedeutung der Muster auf der Drachenrobe und der Beamtenkleidung

Die Ecktürme im Kaiserlichen Palast

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Ecktürme im Kaiserlichen Palast

Die Halle der Berührung von Himmel und Erde

In der Halle der Berührung von Himmel und Erde nahm die Kaiserin bei ihrem Geburtstag die Glückwünsche der kaiserlichen Konkubinen, Prinzessinnen und Ehefrauen der Fürsten entgegen.

Die Halle der Himmlischen Reinheit

Wenn man in der Verbotenen Stadt durch das Tor der Himmlischen Reinheit geht, steht man in der Halle der Himmlischen Reinheit, auch Qianqinggong genannt, gegenüber.

Die Halle der Höchsten Harmonie

Die Taihedian, auch Halle der Höchsten Harmonie genannt, in der Verbotenen Stadt.

Die Halle der Vollkommenden Harmonie

Die Halle der Vollkommenen Harmonie war der Ort, wo der Kaiser sich für die Zeremonien in der Halle der Höchsten Harmonie vorbereitete.

Die Halle zur Erhaltung der Harmonie

Die Halle zur Erhaltung der Harmonie und die Räume an der östlichen und westlichen Seite sind heute als Museum für die Kunst des Altertums eingerichtet.

Die Kaiser der Verbotenen Stadt

Es wurde von 1406 bis 1420 erbaut und diente 24 Kaisern der Ming- und der Qing-Dynastie als Palast.

Die Kaiserinmutter heiratet ihren Schwager

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Kaiserinmutter heiratet ihren Schwager

Die Kaiserinmutter im östlichen und westlichen Palast

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die Kaiserinmutter im östlichen und westlichen Palast

Die bronzenen Löwen im Kaiserpalast

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Die bronzenen Löwen im Kaiserpalast

Die grausame Cixi

Die grausame Cixi - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt

Die kaiserlichen Mahlzeiten

Die kaiserlichen Mahlzeiten - Anekdoten aus der Verbotenen Stadt

Die sechs Westlichen Paläste

Die sechs Westlichen Paläste in der Verbotenen Stadt. Wohngemächer des Kaisers, der Kaiserin und der Konkubinen.

Die sechs östlichen Paläste

Die sechs östlichen Paläste in der Verbotenen Stadt in Peking

Eine kaiserliche Hochzeit

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Eine kaiserliche Hochzeit

Kaiser Kangxi beseitigte Aobai

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Kaiser Kangxi beseitigte Aobai

Kaiser Yongzheng der Usurpator

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Kaiser Yongzheng der Usurpator

Kieselbilder im Kaiserlichen Garten

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Kieselbilder im Kaiserlichen Garten

Nachttöpfe mit Holzkohlenasche

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Nachttöpfe mit Holzkohlenasche

Opernaufführungen im Kaiserpalast

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Opernaufführungen im Kaiserpalast

Palast des Ruhevollen Alters

Der Ningshougong oder Palast des Ruhevollen Alters, bildet einen in sich geschlossenen Baukomplex, der östlich der Sechs Östlichen Paläste liegt, also im Nordosten der Verbotenen Stadt.

Temperaturregelung in den Palästen

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Wie die Temperatur in den Palästen reguliert wurde

Wasserbehälter für den Feuerschutz

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Wasserbehälter für den Feuerschutz

Wie die Kaiserinnen badeten

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Wie die Kaiserinnen badeten

Zeremonie anlässlich der Fertigstellung des Kaiserpalastes

Anekdoten aus der Verbotenen Stadt - Zeremonie anlässlich der Fertigstellung des Kaiserpalastes

Luftverschmutzung in China

Feinstaubwerte (PM2.5) Peking
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 18.0
AQI: 63
Definition: mäßig

Feinstaubwerte (PM2.5) Chengdu
Datum: 07.05.2014
Uhrzeit: 16:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 90.0
AQI: 169
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Guangzhou
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 7.0
AQI: 29
Definition: gut

Feinstaubwerte (PM2.5) Shanghai
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: 73.0
AQI: 160
Definition: ungesund

Feinstaubwerte (PM2.5) Shenyang
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr (Ortszeit)
Konzentration: No Data
AQI:
Definition:

Mehr über das Thema Luftverschmutzung in China finden Sie in unserer Rubrik Umweltschutz in China.

Beliebte Artikel

Naturschutzgebiete in Tibet

Bis Ende 2005 sind insgesamt 38 Naturschutzgebiete des verschiedenen Typs in ganz Tibet errichtet worden, neun davon auf der Landesebene, sechs davon auf der Ebene des Autonomen Gebiets und 23 davon auf der Ebene des Bezirks beziehungsweise Kreises.

Chinas Städte und Urbanisierung

Zurzeit gibt es in China mehr als 660 Städte. Mit der raschen Entwicklung der Wirtschaft seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik im Jahr 1978 beschleunigt sich die Urbanisierung Chinas stetig.

Luftverschmutzung in China

China versinkt im Smog. Peking hat die schlechteste Luft in China.

Süßspeisen und Nachtisch

Traditionell essen Chinesen kaum süßes oder Desserts.

Luftverschmutzung in Shanghai

Schlechte Luft in Shanghai. Eine Umfrage unter Ausländern ergab, die schlechte Luft schränkt die Lebensqualität in Shanghai am meisten ein.

Chinesische Suppen

Suppen - aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken.

China Restaurants in Deutschland

Deutsche verbinden mit chinesischem Essen Frühlingsrollen, Glückskekse und gebratene Nudeln. Die chinesische Küche hat jedoch weitaus mehr zu bieten.

China Restaurants gibt es in Deutschland in jeder Stadt und nahezu jedem Dorf. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Bevölkerung

China ist das bevölkerungsreichste Land der Welt. 6. Januar 2005 überschritt erstmals die Bevölkerungsanzahl über 1,3 Mrd. Menschen.

Heute leben in China bereits 1.390.157.959* Menschen.

Alles über Chinas Bevölkerung und Chinas Nationalitäten und Minderheiten oder Statistiken der Städte in China.

* Basis: Volkszählung vom 26.04.2011. Eine Korrektur der Bevölkerungszahl erfolgte am 20.01.2014 durch das National Bureau of Statistics of China die ebenfalls berücksichtigt wurde. Die dargestellte Zahl ist eine Hochrechnung ab diesem Datum unter Berücksichtigung der statistischen Geburten und Todesfälle.


Hier erfahren Sie mehr über Glückskekse. Das passende Glückskeks Rezept haben wir auch.

Wechselkurs RMB

Umrechnung Euro in RMB (Wechselkurs des Yuan). Die internationale Abkürzung für die chinesische Währung nach ISO 4217 ist CNY.

China Wechselkurs RMBRMB (Yuan, Renminbi)
1 EUR = 7.2931 CNY
1 CNY = 0.137116 EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Wechselkurs der European Central Bank vom Donnerstag, dem 19.01.2017.

Unser China Reiseführer kann auch auf Smartphones und Tablet-Computern gelesen werden. So können Sie sich auch unterwegs alle wichtigen Informationen über das Reich der Mitte sowie Reiseinformationen, Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, Empfehlungen nachlesen.

Uhrzeit in China

Heute ist Freitag, der 20.01.2017 um 11:42:51 Uhr (Ortszeit Peking) während in Deutschland erst Freitag, der 20.01.2017 um 04:42:51 Uhr ist. Die aktuelle Kalenderwoche ist die KW 3 vom 16.01.2017 - 22.01.2017.

China umspannt mit seiner enormen Ausdehnung die geographische Länge von fünf Zeitzonen. Dennoch hat China überall die gleiche Zeitzone. Ob Harbin in Nordchina, Shanghai an der Ostküste, Hongkong in Südchina oder Lhasa im Westen - es gibt genau eine Uhrzeit. Die Peking-Zeit. Eingeführt wurde die Peking-Zeit 1949. Aus den Zeitzonen GMT+5.5, GMT+6, GMT+7, GMT+8 und GMT+8.5 wurde eine gemeinsame Zeitzone (UTC+8) für das gesamte beanspruchte Territorium. Da die politische Macht in China von Peking ausgeht, entstand die Peking-Zeit.

Der chinesischer Nationalfeiertag ist am 1. Oktober. Es ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China. Mao Zedong hatte vor 68 Jahren, am 1. Oktober 1949, die Volksrepublik China ausgerufen. Bis zum 1. Oktober 2017 sind es noch 253 Tage.

Das chinesische Neujahrsfest ist der wichtigste chinesische Feiertag und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Da der chinesische Kalender im Gegensatz zum gregorianischen Kalender ein Lunisolarkalender ist, fällt das chinesische Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage. Das nächste "Chinesische Neujahrsfest" (chinesisch: 春节), auch Frühlingsfest genannt, ist am 28.01.2017. Bis dahin sind es noch 8 Tage.

Auch das Drachenbootfest "Duanwujie" (chinesisch: 端午節) ist ein wichtiges Fest in China. Es fällt sich wie andere traditionelle Feste in China auf einen besonderen Tag nach dem chinesischen Kalender. Dem 5. Tag des 5. Mondmonats. Es gehört neben dem Chinesischen Neujahrsfest und dem Mondfest zu den drei wichtigsten Festen in China. Das nächste Drachenboot-Fest ist am 30.05.2017. Die nächste Drachenboot-Regatta (Drachenboot-Rennen) wird in 130 Tagen stattfinden.

Das Mondfest oder Mittherbstfest (chinesisch: 中秋节) wird in China am 15. Tag des 8. Mondmonats nach dem traditionellen chinesischen Kalender begangen. In älteren Texten wird das Mondfest auch "Mittherbst" genannt. Das nächste Mondfest ist am 04.10.2017. Traditionell werden zum Mondfest (englisch: Mid-Autumn Festival), welches in 257 Tagen wieder gefeiert wird, Mondkuchen gegessen

Vor 90 Jahren eröffnete in der Kantstraße in Berlin das erste China-Restaurant in Deutschland. 1923 war dies ein großes Ereignis. Fremdes kannten die Deutschen damals nur aus Zeitungen, Kolonialaustellungen und aus dem Zoo. Heute gibt es etwa 10.000 China-Restaurants in Deutschland. Gastronomieexperten schätzen jedoch, dass in nur 5 % (rund 500) Originalgerichte gibt. Üblich sind europäisierte, eingedeutschte Gerichte in einem chinesischen Gewand. Finden Sie "ihren Chinesen" in Ihrer Stadt: China Restaurants in Deutschland im China Branchenbuch.

China Reiseführer